Kurt Tucholsky 1890 - 1935

 

Ich bin ein Pfau.
                           In meinen weißen Schwingen
fängt sich das Schleierlicht der Sonne ein.
Und alle Frauen, die vorübergingen,
liebkosten mit dem Blick den Silberschein.

Ich weiß, daß ich sehr schön bin.
                                                    Meine Federn
auf meinem Kopf stell ich oft kapriziös ...
Ich hab das weißeste von allen Pfauenrädern;
ich bin sehr teuer, selten und nervös.

Ich habe leider ziemlich große Krallen,
und wenn ich fliege, sieht es kläglich aus.
Doch, wer mich liebt, dem werde ich gefallen,
und alle Welt steht vor dem Vogelhaus.

Klug bin ich nicht. Klugheit ist nicht bei allen,
viel liegt nicht hinter meiner Vogelstirn.
Ich will gefallen - immer nur gefallen -
Ich bin ein schöner Pfau. Ich brauche kein Gehirn.

Nur singen darf ich nicht. Das ordinäre
Gekrächz ist nicht zu sehen - wie mein Bildnis zeigt.
Ich bin ein Pfau.
                          Und eine schöne Lehre:
Wer dumm und schön ist, setzt sich. Siegt. Und schweigt.

Poem by K. Tucholsky

(draft translation by mm)

 

I am a peacock.
In my white wings
the veiled sunlight is caught.
All women that pass by
caress with their gaze this silver shimmer.

I know that I am very beautiful.
My feathers
on my head I often raise capriciously...
I have the whitest of all peacocks' tails;
I am very expensive, rare and nervous.

Unfortunately I do have rather big feet,
and when I try to fly it looks deplorable.
But those who love me will also be pleased by me,
the whole world will stand in front of my cage.

Clever I am not; but not everbody is clever. There is not much in my bird's brain.
I want to please, nothing but please.
I am a beautiful peacock. I don't need brain.


I can do everything - but singing. One does not see the vulgar croaking - as my image shows.
I am a peacock. And the lesson:
Those stupid and beautiful, sit down. Win the day. And keep silent.

©L. Saboudjian, Fächer von A. Thomasse für Duvelleroy, Horn, Seide, 1905 - fan designed by A. Thomasse for Duvelleroy, horn, silk, 1905

 

"...Und ein weisser gekrönter Pfau pickt im flaumigen Blütenbaum..."

F. Mayröcker, 'Die kommunizierenden Gefässe', 2003

"...and a white crowned peacock picks in the downy blossom tree..."
Deutsch / English